Abendzeitung Nürnberg

"Das Stück zum Wundern von Bern, auch als Anmerkung zur EM sowie als Reha gegen Kopfballerschütterungen geeignet, wühlt sich maulwurfartig durch überdüngtes Nordkurven-Gelände. Ein umwerfendes Spektakel. [...] Marc Becker hat dieses „Deutsche Requiem“ wie eine Materialsammlung in die Wundertüte gefüllt und ausgekippt. Regisseur von Treskow macht mit dem schlichtweg goldköpfigen Jenaer Ensemble daraus ein hochartifizielles Satyrspiel zu Schleefs Jelinek-"Sportstück". [...] Jubel im Markgrafentheater."

Dieter Stoll