Engels Kinokultur
"[...] Regisseur Christian von Treskow [...] gestaltet die bekannte Komödie von Carlo Goldoni in harmonischer Zusammenarbeit mit Ausstatter Jürgen Lier und Kostümbildnerin Dorien Thomsen mit den Stilmitteln konsequenter Abstraktion und lustvoller Überzeichnung. Jede Figur hat ein eigenes, auf bestimmte Posen begrenztes mimisches und gestisches Repertoire, das von der Übertreibung lebt und so den sprachlich von H. C. Artmann deutlich modernisierten deutschen Dialogen anschaulich zuarbeitet. – Star der Show ist Thomas Braus [...]. Bis ins Tänzerische hinein reicht das Spektrum der satirisch-slapstickhaften Harlekinaden und stand-up-komödiantischen Münchhausiaden, mit denen er ein ums andere Mal zu verhindern weiß, dass sein Doppelspiel auffliegt. Für heutige Zuschauer très charmant und sozialhistorisch äußerst bedeutsam ist dabei die Tatsache, dass hier der Diener die Geschicke seiner Herren lenkt. All das vollzieht sich all’italiana unter großem Getöse und mit viel Anlass zu herzhaftem Gelächter, wobei das hervorragend aufgestellte Ensemble eine Vielzahl von Zwischentönen zum Klingen zu bringen versteht."

Katrin Ann Kunze