Neues Deutschland

"[...] Das in Jena Uraufgeführte Stück ist ein Stimmengewirr, eine szenische Versuchsanordnung über die Frage, ob ein gewonnenes Fußballspiel dem Wir-Gefühl einer ganzen Nation auf die Sprünge helfen kann. [...] Vom Gefühl des Stillstands ist die Rede, von der Aufforderung zum kollektiven Ruck und vom vielstimmigen Gelübde, über die eigenen Grenzen gehen zu wollen. [...] In jeder dieser Anfeuerungen taucht die deutsche Krisenstimmung zu Beginn des 21. Jahrhunderts auf. [...]"