Thüringer Allgemeine

" 'Dokudrama' nennt sich diese theatralische Spezies, die sich die Freiheit nimmt, eine Begegnung der First Ladies des Systems Honecker und des Systems Kohl in Szene zu setzen. Vergleichsweise. Ob das politisch korrekt ist, ist dabei nicht die Frage – es ist eine Provokation. Marc Becker hat dafür ein großartiges Textstück geliefert, eine Montage aus Zitat und Fiktion, aus gelockerter Realität und verdichteter Erfindung. Genau so läßt es Treskow auch spielen. Zunächst. Ganz dicht am Text, ganz konzentriert. Das sitzt. [...] Doch dann kann die Regie das Wasser nicht mehr halten. [...] Die Margots und die Hannelores verknäulen sich in einem albernen Zombie-Aufstand und das Stück findet kein Ende mehr, sondern endet in lauter Schlüßchen. Bis eine endlich sagt: Die Hannelore, die das Licht ausmacht. Schöne Pointe, aber da war aus einem großen Theaterabend die Luft schon raus.";;;"0

Bodo Baake